Treffer 1 bis 10 von 162

Kinderfeuerwehrwettbewerb beendet

Die Gewinner stehen fest!

Es haben sich so viele Kinderfeuerwehren in Hessen mit tollen Beiträgen beteiligt, dass die Jury es sehr schwer hatte, den allerschönsten Beitrag zu küren. Alle Einsendungen werden eine Urkunde und einen kleinen Geldpreis erhalten, aber sieben Beiträge stechen aus der Vielzahl an Einsendungen besonders heraus. Sie werden am 11.06.2019 auf dem Hessentag in Bad Hersfeld mit Sonderpreisen geehrt. Wir laden alle teilnehmenden und interessierten Kinderfeuerwehren ganz herzlich zur Preisverleihung in der Feuerwache Bad Hersfeld ein. Los geht's um 16.30 Uhr.

Produktwarnung "PRCD-S+"

WICHTIGE PRODUKTWARNUNG

Gefahr von Stromschlägen bei der Verwendung des PRDC-S+

Einige "PRDC-S+"-Geräte (ortsveränderliche Schutzeinrichtung mit Schutzleiterkennung bzw. -überwachung) der PC Electric GmbH sind mangelhaft. Es kann passieren, dass die Spannung auf dem Schutzleiter in der fest installierten Steckdose nicht vom "PRCD-S+" erkannt wird. So lässt sich ein Stromschlag in einzelnen Fällen nicht ausschließen. Betroffen sind die Geräte mit dem Produktionsdatum 10/2017 bis 12/2018 und den Artikelnummern 46700.., 9250027.., 9350001.., 9621695.. und 967011355. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Infoblatt.

Broschüre: DGUV Information 205-031, Zusatzausrüstung an persönlicher Schutzausrüstung der Feuerwehr

Neue DGUV Information 205-031

Zusatzausrüstung zur PSA bei der Feuerwehr

Das Sachgebiet Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen der DGUV gibt Träger*innen von PSA bei der Feuerwehr mit dieser neuen Infobroschüre einen Leitfaden an die Hand, wie geeignete Zusatzausrüstung ausgewählt wird, um Gesundheitsgefahren abwehren zu können. Entstanden ist diese Handlungsempfehlung gemeinsam mit der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb). Die Broschüre können Sie hier herunterladen oder ab Juni 2019 kostenlos über die Unfallkasse Hessen bestellen.

Wichtige Information für Leitungskräfte bei der FFW

Arbeiten mit der Motorsäge

Das Arbeiten mit der Motorsäge ist an sich schon gefährlich. Entscheidend dafür, ob Verletzungen vermieden werden können, ist aber, wer die Motorsäge bedient. Die häufigsten Fragen zum Einsatz von Motorsägen und wie man geeignete Motorsägenführer*innen auswählt haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Freie Seminarplätze – jetzt anmelden

Mehr Abwechslung für Ihren Feuerwehrsport

Wir bringen frischen Wind in Ihren Feuerwehrsport. In unserem Seminar für Sportbeauftragte und Übungsleiter*innen bekommen Sie viele praktische Ideen für ein abwechslungsreiches Sportprogramm und Konzepte für mitreißende Übungsstunden.

Termin:
vom 1. bis 3. April 2019 im Landessportbund Hessen,
Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
Zielgruppe: Sportbeauftrage und Sportübungsleiter*innen der Feuerwehr

Zur Seminaranmeldung …

Absturz gesicherte Person räumt ein Dach von der Schneelast mit Schneeschieber frei.

Gesetzliche Unfallversicherung gibt Hinweise:

Dächer sicher von der Schneelast befreien

Wer Schnee auf Dächern räumt, sollte unbedingt auf eine fachgerechte Absturzsicherung achten. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hin. Was ist zu beachten, damit die Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr, Hilfeleistungsorganisationen, Bundeswehr, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von entsprechenden Firmen und Privatpersonen sicher sind bei ihrer Arbeit auf den Dächern? Die gesetzliche Unfallversicherung gibt dazu Tipps und weiterführende Hinweise. Bild: ©Adobe Stock, Parilov

Von links nach rechts: DGUV Vorschrift 49 "Feuerwehren" und  DGUV Regel "Feuerwehren" (105-049)

Organisation von Sicherheit und Gesundheitsschutz im Fokus

Erneuerung des Regelwerkes für ehrenamtliche Feuerwehren

Aus alt mach neu: Mit der DGUV Vorschrift 49 "Feuerwehren" erscheint erstmals eine spezielle Unfallverhütungsvorschrift für den ehrenamtlichen Feuerwehrbereich (Freiwillige Feuerwehr). Die Vorschrift ersetzt die Unfallverhütungsvorschrift (UVV) "Feuerwehren" (GUV-V C53), die seit 1989 in Kraft ist.

DEZEMBER 2018

Schneeräumen von Dächern (k)eine Aufgabe der Feuerwehr?!

Da das Schneeräumen von Dächern weder eine Aufgabe des Brandschutzes noch eine Hilfeleistung im Sinne der gesetzlichen Aufgaben ist, fällt es somit auch nicht in den grundsätzlichen Aufgabenbereich der Feuerwehr. Wurden jedoch vorbeugende Maßnahmen versäumt oder haben versagt, kann ein Feuerwehreinsatz notwendig werden, um eine drohende Gefahr durch die Schneelast auf den Dächern abzuwenden.

Dr. h.c. Ralf Ackermann wurde mit der Bismarckmedaille ausgezeichnet.

November 2018

Dr. h.c. Ralf Ackermann erhält höchste Auszeichnung

Wir gratulieren Dr. h.c. Ralf Ackermann, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Hessen, wurde am 22.11.18 anlässlich der Vertreterversammlung der UKH mit der Bismarckmedaille für langjährige ehrenamtliche Verdienste in der Selbstverwaltung der UKH ausgezeichnet. Ein weiterer Träger dieser Auszeichnung ist Ministerpräsident Volker Bouffier.

Broschürentitel "Die Gefährdungsbeurteilung

NOVEMBER 2018

Aktualisierter Leitfaden zur Gefährdungsbeurteilung im Feuerwehrdienst

Die Broschüre erklärt die einzelnen Schritte der Gefährdungsbeurteilung pragmatisch und nachvollziehbar. Welche Maßnahmen sind notwendig, welche sinnvoll, welche wirklich wirksam? Der Leitfaden enthält alle wichtigen Vorlagen, die Ihnen bei der Durchführung helfen und unterstützt Sie bei der obligatorischen Dokumentation. Zum Download ...

Treffer 1 bis 10 von 162