Treffer 81 bis 90 von 169
Logo Unfallkasse Hessen Feuerwehrportal

FEBRUAR 2015:

UVV Forsten zurückgezogen

Die Vertreterversammlung der Unfallkasse Hessen hat die GUV-V C 51 Forsten zum 1. Oktober 2014 zurückgezogen. Damit Sie weiterhin die erforderlichen Informationen erhalten, stellen wir in unserem Publikationen-Verzeichnis die DGUV Regel 114-018 Waldarbeiten hier zum Download bereit. Diese Regel findet Anwendung bei Waldarbeiten im Forstbetrieb und bei der Anwendung forstlicher Arbeitsverfahren in anderen Bereichen.

Logo DGUV Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Spitzenverband

DEZEMBER 2014:

Hitzeschutzkleidung Information der IFA!!

Das Sachgebiet „Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen“ im Fachbereich "Feuerwehren, Hilfeleistungen, Brandschutz“ der DGUV empfiehlt die Hitzeschutzkleidung nach DIN EN 1486:1996 der Kontex GmbH nicht mehr zu verwenden. Das DGUV Rundschreiben - 0456/2014 vom 02.12.2014 finden sie hier.

Logo DGUV Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Spitzenverband

DGUV INFOBLATT:

Durchführung von Anzeigetests bei Gaswarneinrichtungen

Im Gegensatz zum Einsatz von Gasmessgeräten in der Industrie, der üblicherweise planbar ist, ist der Notfalleinsatz unvorhersehbar und zeitkritisch. Dabei bleibt in der Praxis keine Zeit für den geforderten Anzeigetest mit der Aufgabe von Prüfgas vor dem Einsatz. Die DGUV hat daher eine geänderte Vorgehensweise festgelegt. Das Infoblatt 05 finden sie hier.

Broschürentitel der inform

Jetzt wieder neu:

inform – das Magazin für Sicherheit und Gesundheit

Wir haben jede Menge Tipps für Sie zusammengestellt: Praktische Hilfestellungen für die Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Ihrem Betrieb sowie in Schulen und Kitas; Best-Practice-Beispiele für gelungene und nachhaltige Prävention in Betrieben und Einrichtungen; Wissenswertes darüber, wann und wo Sie versichert sind; nützliche Neuerscheinungen und noch vieles mehr. Wir stellen das Magazin inform zum Download oder zum Durchblättern zur Verfügung. Weiter …

Logo Lass dich sehen bei Dämmerung und Dunkelheit

Straßenverkehrsamt und Verkehrsdezernat der Stadt Frankfurt am Main:

Lass dich sehen

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie sich bei Dämmerung und Dunkelheit gut sichtbar machen, wie Sie Ihre Kinder besser schützen oder wie Sie Ihr Fahrrad verkehrssicher gestalten können.
Zur Webseite ...

Ansicht der Vorder- und Rückseite der UKH Versichertenkarte

NOVEMBER 2014:

Nachbestellung der UKH Versichertenkarten

Für neue Feuerwehrangehörige werden zusätzliche Exemplare benötigt. Unser Ziel ist es alle Angehörigen der Einsatzabteilung mit einer persönlichen UKH Versichertenkarten auszurüsten. Jugendwarte erhalten eine Karte für die Gruppe. Um allen Feuerwehren eine Nachbestellung zu ermöglichen, haben wir die Kreisbrandinspektoren gebeten, den Bedarf in ihrem Verantwortungsbereich zu ermitteln und uns die entsprechende Anzahl bis Jahresende 2014 mitzuteilen. Wenn Sie als Angehöriger einer Einsatzabteilung noch keine UKH-Versichertenkarte besitzen, informieren Sie bitte kurzfristig die Verantwortlichen in Ihrer Feuerwehr. Von hier soll Ihre Bestellung gebündelt an die Kreisbrandinspektoren weiterleiten werden. Bei Fragen können Sie uns gerne anrufen.

Die Zahnbox ist ein Transportmedium für ausgeschlagene Zähne und Zahnbruchstücke.

NOVEMBER 2014:

Neue Zahnrettungsboxen für die Jugendfeuerwehr

Im November ist es wieder soweit. Die Jugendfeuerwehren erhalten neue Zahnrettungsboxen. Insgesamt verschickt die Unfallkasse Hessen an die hessischen Jugendfeuerwehren über 2100 Zahnrettungsboxen. Die Pakete gehen an die Kreisjugendwarte und werden von dort weiter verteilt. Jede Jugendfeuerwehr soll eine erhalten. Weiter Informationen zu den Zahnrettungsboxen finden Sie hier.

Schriftzug Häufig Fragen

OKTOBER 2014:

Eine neue FAQ ist eingestellt

„Beschaffung und Verwendung von orthopädischen Schuheinlagen“
Bezahlt die UKH die zusätzlichen Einlagen in meinen Feuerwehrstiefeln?
Die Antwort finden Sie hier

Grundsätze der Prävention:

Neue DGUV Vorschrift 1 tritt in Kraft

Als weitere gemeinsame Unfallverhütungsvorschrift aller Unfallversicherungsträger tritt für die UKH zum 1. Oktober 2014 die DGUV Vorschrift 1 in Kraft und löst die GUV-V A1 ab. Über den Inhalt, die Änderungen und die Neuregelungen informiert Sie ein Sonderheft der inform. 
Zur Sonderausgabe …

Erste Hilfe Leistungen von einer erwachsenen Person bei einem kleinen Mädchen.

ERSTE-HILFE

Rechtliche Fragen bei Erste-Hilfe-Leistungen

Trotz vorhandener Erste Hilfe-Materialien und als Ersthelfer geschulte Betreuer und Jugendwarte treten gelegentlich Verunsicherungen auf, wenn es um Wundversorgung, Entfernen von Zecken und Ähnliches geht. Konflikte können z. B. auftreten, wenn um das Wohl ihrer Kinder besorgte Eltern Jugendwarten oder Betreueren fehlerhafte Erste Hilfe-Leistung vorwerfen, oder gar mit juristischen Konsequenzen drohen. Entsprechende Hinweise zu Erste-Hilfe-Leistungen finden Sie hier

Treffer 81 bis 90 von 169