28.03.2018 - Jetzt wieder neu:

inform – das Magazin für Sicherheit und Gesundheit

Broschürentitel der inform März 2018

Wir haben jede Menge Tipps für Sie zusammengestellt: Praktische Hilfestellungen für die Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Ihrem Betrieb sowie in Schulen und Kitas; Best-Practice-Beispiele für gelungene und nachhaltige Prävention in Betrieben und Einrichtungen; Wissenswertes darüber, wann und wo Sie versichert sind; nützliche Neuerscheinungen und noch vieles mehr. Hier stellen wir das Magazin inform zum Download oder zum Durchblättern zur Verfügung. Weiter …

NEU: Zum Webmagazin www.inform-im-netz.de

Weitere News

ORGANISATION VON SICHERHEIT UND GESUNDHEITSSCHUTZ

Unfallverhütungsvorschriften für Feuerwehren erneuert

Die Unfallkasse Hessen wird die neue Unfallverhütungsvorschrift voraussichtlich zum 01.10.2019 in Kraft setzen. Die wichtigsten Änderungen und Inhalte haben wir für Sie in einer Präsentation zusammengefasst, die z. B. Sie gerne für Ihre eigenen Schulungsveranstaltungen nutzen können. Zur Präsentation …

JOB BEI DER UKH – JETZT BEWERBEN

Sozialversicherungsfachangestellte mit Schwerpunkt Gesetzliche Unfallversicherung ab sofort gesucht

Zur Verstärkung der Abteilung Rehabilitation und Entschädigung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt motivierte Mitarbeiter*innen als Unfallsachbearbeiter*innen für den Mittel-/Schwerfallbereich (m/w/d) zur Zusammenarbeit mit Versicherten, Arbeitgeber*innen, Ärzten, Partnern und weiteren am Reha-Verfahren Beteiligten. Bild: © Adobe Stock, Brad Pict

 

Titel "DGUV Information 205-032"

DGUV Info 205-032 regelt Feuerwehreinsätze auf Schiffen

Rettungsweste bei der Brandbekämpfung auf dem Wasser

Nicht immer ist es bei Einsätzen auf dem Wasser für Feuerwehrleute möglich, eine Rettungsweste zu tragen. Häufig stellt die Kombination mit einem Atemschutzgerät bei der Brandbekämpfung eine besondere Herausforderung dar. Die neue DGUV Infobroschüre regelt, welche Maßnahmen zur Sicherheit umgesetzt werden müssen, wenn eine Rettungsweste aus "betriebstechnischen Gründen" nicht getragen werden kann und wie man regelsicher bei der Kombination von Atemschutzgeräten und Rettungsweste bleibt.

UKH Wettbewerb "Meine Kinderfeuerwehr ist sicher!":

Die Gewinnerwehren stehen fest!

Die Jury der freute sich über die überwältigende Teilnahme. 58 Einsendungen erhielt sie und hatte somit die Qual der Wahl. Wir gratulieren den Feuerdrachen aus Zella, den Kinderfeuerwehren Hünfelden, den Grisus Waldkappel und den Blaulichtern Diemelsee zum 1. Preis! So viele tolle Beiträge wurden eingereicht, sodass sich die Jury nicht entscheiden konnte. Demzufolge wurden auch drei 2. Preise ausgelobt für die Kinderfeuerwehr Lorch am Rhein, die Minilöscher Flörsheim-Wicker und die Flechtdorfer Fledermäuse.
Bild: ©Unfalllkasse Hessen